english  | Home | Sitemap | KIT

Masterstudiengang

Studienplan MSc Meteorologie

Abb.: Studienplan des Masterstudiengangs.
Abkürzungen: LP= Leistungspunkt, V: Vorlesung, Ü: Übung, S: Seminar E: Exkursion, P: Praktikum, Angaben in Semesterwochenstunden.

 

Zur Zulassung zum Master-Studiengang Meteorologie müssen Zugangsvoraussetzungen erfüllt sein. Im Falle fehlender Grundlagen können diese entweder durch eine Zulassung mit Auflagen oder in freiwilligen Zusatzstudien erworben werden. Der Beginn eines Masterstudiums ist sowohl zum Winter- als auch zum Sommersemester möglich.

Im Masterstudium werden die im Bachelorstudium erworbenen meteorologischen Grundlagen im Hinblick auf eine Profilbildung vertieft und ergänzt. Die Inhalte des Master-Studienganges sind auch durch die Forschungsschwerpunkte des Instituts für Meteorologie und Klimaforschung (IMK) beeinflusst, wodurch sich eine enge Verzahnung von Forschung und Lehre ergibt.

Die Regelstudienzeit beträgt - einschließlich der Masterarbeit - vier Semester. Den Studierenden werden zur Vertiefung des meteorologischen Fachwissens in den ersten beiden Semestern eine Vielzahl an Vorlesungen in den Modulen "Komponenten des Kimasystems", "Atmosphärische Prozesse", "Experimentelle Meteorologie" und "Angewandte Meteorologie" angeboten. Auch das Fortgeschrittenenpraktikum und ein Seminar, das die Fähigkeit zur selbständigen Einarbeitung in einschlägige Themengebiete fordert und fördert, sind Bestandteil dieses Studienabschnittes. In den Modulen "Kompontenten des Klimasystems" und "Angewandte Meteorologie" wird ein breites Spektrum an verschiedenen Spezialvorlesungen angeboten, durch die die Studierenden einen direkten Einblick in die Forschung am IMK bekommen und die ebenfalls eine Profilbildung im Master ermöglichen. Ein großes Angebot an Wahlpflichtmodulen gibt den Studierenden außerdem die Möglichkeit, sich nach eigenen Interessen und Fähigkeiten fachübergreifende wissenschaftliche Kompetenzen anzueignen.

Während der letzten beiden Semester ist der Studiengang forschungsorientiert. In diesem Studienabschnitt mit profilbildendem Charakter wird eine aktuelle wissenschaftliche Problemstellung eigenständig bearbeitet. Das dritte Semester bereitet mit dem Modul „Spezialisierungsphase“ auf die Masterarbeit vor. Die Masterarbeit (30 LP) selbst wird im vierten Semester angefertigt und nach einer Bearbeitungszeit von sechs Monaten abgeschlossen, inbegriffen ist eine Präsentation der Ergebnisse.

Für das erfolgreiche Absolvieren des Master-Studienganges Meteorologie werden 120 Leistungspunkte (LP) benötigt. Nach erfolgreichem Abschluss wird der akademische Grad "Master of Science" (M. Sc.) verliehen.

Im Anschluss an das Masterstudium besteht für besonders qualifizierte Studienabgänger die Möglichkeit zur Promotion.

 

Masterstudiengang (Kurzform)

Zugangsvoraussetzungen müssen erfüllt sein,

Studienbeginn grundsätzlich Sommer- und Wintersemester,

Regelstudienzeit: 4 Semester,

120 Leistungspunkte,

generiert ein eigenständiges berufsqualifizierendes Profil,

legt die Grundlagen für die Promotion,

vermittelt Spezialisierung in den Kenntnissen und in der Methodenkompetenz

Masterprüfung besteht aus Masterarbeit und Fachprüfungen,

Fachprüfungen bestehen aus Modulprüfungen, die i.d.R. veranstaltungsnah stattfinden, d.h. zumeist unmittelbar nach dem jeweiligen Semester,

Akademischer Grad: Master of Science (M. Sc).