english  | Home | Sitemap | KIT

Aktion Thermikkarte Nordschwarzwald

Ergebnis der Mitmachaktion für Streckenflieger (Segelflug, Drachen, Ultraleicht) an der Regionalen Thermikkarte Nordschwarzwald

Im Sommer 2002 bat das Institut für Meteorologie und Klimaforschung Karlsruhe (IMK) um Mitarbeit bei der Erstellung einer Thermikkarte für den nördlichen Schwarzwald. Nun ist es soweit: Ein Satz neuer Thermikkarten liegt für diese Region vor.

Ein halbes Jahr lang fand diese Aktion statt, die anders als frühere Thermikkarten die Möglichkeiten des Internets nutzte. Die im Nordschwarzwald erfahrenen Streckenflieger waren aufgerufen, ihre regionalen Thermikkenntnisse auf einer Internetseite anzugeben. Beurteilungskriterien wie Thermikbeginn, Thermikstärke, Thermikende, Bedeckung und Tendenz zu Überentwicklungen wurden interaktiv in vorgefertigte Karten eingetragen.

Das Ergebnis liegt nun vor und kann auf dieser Internetseite eingesehen und heruntergeladen und so in die Streckenflugplanung mit einbezogen werden. Die Thermikkarte besitzt eine Auflösung von Quadraten der Abmessungen 2 km auf 2 km, ist aber in größere Gebiete mit ähnlichen Bedingungen aufgeteilt.

Das IMK dankt allen Teilnehmern. Es wurden teilweise sehr detaillierte Bewertungen vorgenommen, die in den Karten der mittleren Ergebnisse nicht berücksichtigt werden konnten. Viele Hinweise gab es auch zur Nutzung der Loggerdaten von Streckensegelflügen für eine neue Thermikkarte. Dies wäre eine interessante, aber auch aufwendige Aufgabe.
 

thermikbeginn_regionen   thermikbeginn
Thermikbeginn mit Regionen
 
  Thermikbeginn ohne Regionen
 
thermikstaerke_regionen   thermikstaerke
Thermikstärke mit Regionen
 
  Thermikstärke ohne Regionen
 
thermikende_regionen   thermikende
Thermikende mit Regionen
 
  Thermikende ohne Regionen
 
bedeckung_regionen   bedeckung
Bedeckung mit Regionen
 
  Bedeckung ohne Regionen
 
ueberentw_regionen   ueberentw
Überentwicklung mit Regionen
 
  Überentwicklung ohne Regionen
 

 

Sehr gute weitere Infos zur Thermik finden sich auch auf den Seiten www.wetter-jetzt.de.

Die grossräumigen Thermikkarten von D. Müller und Ch. Kottmeier für Norddeutschland, M. Kreipl für Süddeutschland und B. Frettlöh für Ostdeutschland sind inzwischen im Internet in guter Auflösung zu finden (Segelflugmeteorologie).

Ein interessanter Ansatz mit einem Geographischen Informationssystem wurde von Dietz dargestellt (Link).

Ch. Kottmeier/ H. Mahlke