english  | Home | Sitemap | KIT

Trainingskurs für das Modellsystem ICON-ART

Vom 7. Juli bis 9. 2014 Juli fand im

Abb. 1: Teilnehmer des Trainingskurses für das Modellsystem ICON-ART
hessischen Langen der ICON-ART Trainingskurs statt. Dieser wurde vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Zusammenarbeit mit dem Institut für Meteorologie und Klimaforschung (IMK-TRO) des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) organisiert. Dabei konnten die knapp 30 Teilnehmer nicht nur einen Einblick in das zukünftige Wettervorhersagemodell ICON gewinnen und erste Simulationen damit durchführen. Es wurde ihnen auch die Bedeutung von Aerosolen (kleine, flüssige oder feste Schwebeteilchen in der Luft) für Wettergeschehen, Luftfahrt und Klima in Theorie und Praxis nahe gebracht.

Die Teilnehmer konnten Simulationen mit ICON-ART durchführen. Diese umfassten die Ausbreitung einer Vulkanaschefahne, wobei die Teilnehmer virtuell verschiedene Vulkane ausbrechen lassen konnten. Des Weiteren konnte die Ausbreitung von Seesalzpartikeln simuliert werden. Seesalz hat einen großen Anteil an der globalen Aerosolmenge und nimmt unter anderem in der Wolkenbildung eine wichtige Rolle ein.

 

Wir freuen uns darauf, diesen Kurs auch im nächsten Jahr wieder ausrichten zu können. Das ICON-ART Team unter der Leitung von Dr. Bernhard Vogel umfasste Dipl.-Met. Daniel Rieger, M. Sc. Jennifer Schröter und Dr. Heike Vogel vom KIT. Unterstützung erhielt es von Dipl.-Met. Jochen Förstner und Dr. Daniel Reinert vom DWD.