english  | Home | Sitemap | KIT

Aktuelles

 

Gegenwärtig arbeiten wir u.a. an folgenden Themen:

  • Entwicklung des Modellsystems ICON-ART
  • Parametrisierung der optischen Eigenschaften von Aerosol in ICON-ART
  • Skalenabhängigkeit von Aerosol-Wolken-Wechselwirkungen in ICON-ART
  • Vulkanascheausbreitung in ICON-ART
  • Einfluss von Kondensstreifen auf die Strahlung und arktische Cirren in der regionalen Skala
  • Einfluss von Mineralstaub auf die Ausbeute von Photovoltaik-Anlagen
  • Implementierung eines erweiterten Photolyseschemas in COSMO-ART/ICON-ART (IMK-ASF)
  • Quantifizierung des Aerosoleffektes auf Wolkensysteme während des Westafrikanischen Monsuns
  • Relevanz von Saharastaubausbrüchen für das Wettergeschehen in Europa

 

Pollenvorhersage mit COSMO-ART durch MeteoSchweiz

 

 

Trainingskurse:

Der COSMO-ART Trainingskurs fand vom 3. April bis zum 4. April 2017 statt. Eine Zusammenfassung finden Sie hier.

Der ICON/ART-Trainingskurs fand vom 28. Februar bis zum 3. März 2017 statt.

 

 

 

 

 

 

Staubsimulation über Nordafrika und Europa - 21. Mai 2014 (Quelle: DWD/KIT)

Die dargestellte Einheit TAU_DUST ist die simulierte Aerosol Optische Dicke (AOD) bezüglich Mineralstaub. Hintergrundinformationen zur Trübung durch Aerosole finden Sie hier.

Staubsimulation über Deutschland - 21. Mai 2014 (Quelle: DWD/KIT)

Die dargestellte Einheit TAU_DUST ist die simulierte Aerosol Optische Dicke (AOD) bezüglich Mineralstaub. Hintergrundinformationen zur Trübung durch Aerosole finden Sie hier.

Staubsimulation über Nordafrika und Europa - 1. April 2014 (Quelle: DWD/KIT)

 

Dispersion of Saharan dust (DWD/KIT)

 

 

Animation zur Ausbreitung von Saharastaub ab dem 1. April 2014 und die voraussichtliche weitere Verbreitung bis zum 4. April 2014 (UTC entspricht MESZ-2). Diese Animation ist ein gemeinsames Produkt des Deutschen Wetterdienstes (DWD) und des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT). Quelle: DWD/KIT

Die dargestellte Einheit TAU_DUST ist die simulierte Aerosol Optische Dicke (AOD) bezüglich Mineralstaub. Hintergrundinformationen zur Trübung durch Aerosole finden Sie hier.