deutsch  | Home | Sitemap | KIT

Untersuchung von Gewitterzugbahnen im südwestdeutschen Raum anhand von Radardaten Diplomarbeit

Untersuchung von Gewitterzugbahnen im südwestdeutschen Raum anhand von Radardaten Diplomarbeit
tutor:Beheng, K.D., Kottmeier, Ch.
person in charge:

Kuttig, Miriam 

links:Volltext (PDF)
Begleiterscheinungen von Gewittern, wie Starkniederschläge, Hagel und Blitzschlag, verursachen häufig große Schäden und fordern Todesopfer. Die rechtzeitige Erkennung und sichere Vorhersage von Gewittern stellt daher einen zentralen Punkt im Rahmen des Bestrebens, die durch sie hervorgerufenen Schäden zu minimieren, dar. Vorangegangene Studien im südwestdeutschen Raum legen die Vermutung nahe, dass die Auftretenshäufigkeit von starken Gewittern und ihre Zugbahnen von der stark gegliederten Orographie beeinflusst wird. Ziel dieser Diplomarbeit ist es, diesen mutmaßlichen Einfluss der Orographie auf die Gewitterentstehung und -verlagerung anhand von Radardaten des institutseigenen C-Band-Doppler Radars zu untersuchen. Dazu werden zum einen Gewitterzugbahnen der Jahre 1997 bis 2011 analysiert, als auch die räumliche Gewitterverteilung im Radarmessbereich betrachtet. Letzteres erfolgt in einem weiteren Schritt unter der Berücksichtigung der vorherrschenden großräumigen Anströmrichtung.