Institut für Meteorologie und Klimaforschung

Prof. Peter Knippertz erhält Herausgeberpreis

Im Jahr 2020 erhielt Prof. Peter Knippertz vom IMK-TRO den Editor's Award des Quarterly Journal of the Royal Meteorological Society.
Abbildung 1: Prof. Peter Knippertz

Im Jahr 2020 erhielt Prof. Peter Knippertz vom IMK-TRO den Editor's Award des Quarterly Journal of the Royal Meteorological Society. Dieser Preis wird jährlich an eine Einzelperson oder eine Gruppe von Personen verliehen, die einen herausragenden Beitrag zur Arbeit der Zeitschrift geleistet haben.

Abbildung 2: Quarterly Journal of the Royal Meteorological Society

Auszug aus der Laudatio (übersetzt aus dem Englischen): "Professor Peter Knippertz ist kürzlich nach neun Jahren als Associate Editor des Quarterly Journal of the Royal Meteorological Society zurückgetreten. Während dieser Zeit hat er über 250 wissenschaftliche Artikel effizient und effektiv bearbeitet. Er traf stets zeitnah ausgewogene und begründete Entscheidungen und war immer bereit, auch schwierigere Paper zu übernehmen.

Aufgrund seines umfangreichen Fachwissens war Professor Knippertz gerne bereit, Arbeiten aus einem breiten Themenspektrum zu bearbeiten, insbesondere über atmosphärische Dynamik, Mineralstaub, den Monsun und die Meteorologie Afrikas. Er war auch ein überzeugter Fürsprecher für die Zeitschrift, indem er sie in seinem Fachgebiet förderte und selbst regelmäßig hochwertige Forschungsartikel beisteuerte. Er fand sogar Zeit, Gutachten für die Zeitschrift zu erstellen, wiederum mit der gleichen Qualität und Effizienz, die seine Arbeit als Associate Editor auszeichnete. Wir möchten ihm für all seine Beiträge zur Aufrechterhaltung des Rufs und des Erfolgs des Quarterly Journals danken."

"Es ist eine große Ehre für mich, den diesjährigen Quarterly Journal Editor's Award zu erhalten", sagt Prof. Knippertz in seiner Dankesrede. " Die neun Jahre, die ich als Associate Editor der Zeitschrift tätig war, waren sehr aufschluss- und lehrreich, manchmal herausfordernd, aber immer erfreulich. Ich habe im Laufe der Jahre mit vielen verschiedenen Editoren zu tun gehabt, und die Zusammenarbeit mit ihnen war stets konstruktiv und professionell. Das Gleiche gilt für die Mitarbeitenden im Redaktionsteam, die bei technischen und organisatorischen Fragen immer hilfreich waren. Durch diese Arbeit habe ich viel gelernt, sowohl , wie man bessere Artikel schreibt, als auch , wie man eine wissenschaftliche Zeitschrift erfolgreich führt. Für mich sticht das Quarterly Journal unter der wachsenden Zahl von Zeitschriften in den Atmosphärenwissenschaften durch seine lange Geschichte, seinen klaren Fokus, seinen sehr guten Ruf in der Forschungsgemeinschaft und viele Beiträge von höchster wissenschaftlicher Qualität hervor. Meiner Ansicht nach ist das Quarterly Journal ein Paradebeispiel für das wissenschaftlichen Publizierens in Europa und darüber hinaus. Aus all diesen Gründen bin ich glücklich, einen Beitrag zur Erhaltung des hohen Standards der Zeitschrift geleistet zu haben, und freue mich sehr über diese Auszeichnung. Ich möchte dem gesamten Redaktionsteam für die großartige Zusammenarbeit danken und wünsche ihnen alles Gute für die Zukunft."