english  | Home | Sitemap | KIT

Kooperation

  • Simulationen bieten die Möglichkeit idealisierte Studien durchzuführen. Um eine Vergleichbarkeit der Modellrechnungen mit den hochaufgelösten Messungen zu ermöglichen, sind turbulenzauflösende Simulationen notwendig. Die Grobstruktursimulation (LES) bietet dafür die idealen Voraussetzungen.  Wir verwenden Simulationen der PALM Gruppe unter Leitung von Prof. Raasch des Instituts für Meteorologie und Klimatologie der Universität Hannover.
  • Bis heute wurden Dual-Doppler Lidar Systeme weltweit in nur wenigen Feldmesskampagnen eingesetzt. Mit der "Environmental Remote Sensing Group" von Prof. Ronald Calhoun an der Arizona State University , ist es uns gelungen einen erfahrenen Partner für einen Austausch über Messstrategien und Datenevaluation zu finden. 
  • Innerhalb des Instituts steht die Nachwuchsgruppe in enger Kooperation mit den Arbeitsgruppen Konvektive Systeme sowie Landoberflächen und Grenzschicht und der Gruppe Transport Processes in the Atmospheric Boundary Layer (TABLe) am IMK-IFU.
  • Die atmosphärischen Messungen werden mit dem Instrumentarium des KITcube umgesetzt.