english  | Home | Datenschutz | Sitemap | KIT
Kontakt

Prof. Dr. Ch. Kottmeier
Institutsleiter

Dr. U. Corsmeier
Geschäftsführer

Sekretariate
CS: 0721 608 43356
CN: 0721 608 22801


Karlsruher Meteorologisches Kolloquium
Dienstag, 23. Jul 2019
PD Dr. Silke Troemel
Nowcasting of stratiform rain exploiting radar signatures in the dendritic growth layer, microphysical retrievals and spectral bin modelling
KIT, Campus Süd, IMK-TRO, Wolfgang-Gaede-Str. 1, Geb. 30.23, 13.OG Seminarraum

COSMO-ART


Website...

Wettervorhersagen unserer Partner:

Im Bereich der Troposphärenforschung werden grundlegende Untersuchungen zu Klima, Wasserkreislauf und Spurenstoffhaushalten durchgeführt. Hierzu werden atmosphärische Prozesse wie Turbulenz, Konvektion, Wolkenbildung, Aerosolphysik, Niederschlagsentstehung und Austauschvorgänge an der Erdoberfläche durch Messungen und mit theoretischen Verfahren eingehend untersucht. Die Ergebnisse werden in Modellen der Atmosphäre genutzt, um die Vorgänge im Klimasystem und bei Wetterphänomenen geeignet darzustellen und vorherzusagen.

 
 

Atmosphärenforschung am KIT gehört zu den Besten der Welt

Das aktuelle Fächerranking Academic Ranking of World Universities (ARWU), auch als „Shanghai“-Ranking bekannt, listet die Atmosphärenforschung des KIT im weltweiten Vergleich auf einem herausragenden 8. Platz. Gegenüber dem Vorjahr konnte sich das KIT um acht Plätze verbessern und ist damit die beste Universität aus Deutschland in diesem Bereich.

 

mehr...

Aktuelles

Radarbild_Kitcube
Vom Regen zum Hochwasser?

HYDREX 2019, Messkampagne im Müglitztal in Sachsen steht kurz vor dem Abschluss. Helmholtz-Forschungszentren führen gemeinsame Messkampagne zu hydrologischen Extremen durch.

mehr...
Lokal und präzise: Neuronale Netze in der Wettervorhersage

Wissenschaftler/innen aus Meteorologie und Mathematik des KIT haben gemeinsam eine neue Methode entwickelt, die auf Basis von Künstlicher Intelligenz Fehler in der Wettervorhersage korrigiert.

mehr ...

KIT-Experten zu aktuellem Thema: Europäische Hitze ist auch hausgemacht

Mitteleuropa stöhnt unter der aktuellen Hitzewelle. Waldbrandgefahr und gesundheitliche Folgen gehören zu den Begleiterscheinungen solcher Wetterextreme.

mehr...
 
Hagelzugbahn
Hagelgefährdung und Hagelrisiko in Deutschland

Entwicklung eines neuen hochaufgelösten Hagelschadenmodells in Kooperation mit einer Gebäudeversicherung erfolgreich abgeschlossen.

mehr...
Kollaboration zwischen IMK und Universität Tsukuba erfolgreich gestartet

Projekt im Rahmen eines DAAD Partnerschaftsprogramm untersucht die subsaisonale Vorhersagbarkeit von Wetterregimen in Europa und Asien.

mehr...
 
Feinstaub belastet auch die Luft über Afrika

Auswirkungen der Luftverschmutzung auf Klima, Mensch und Umwelt sowie die Rolle des west-afrikanischen Sommermonsuns – Deutsch-afrikanisches Konsortium legt Ergebnisbericht vor.

mehr...
Horn_Afrika
Kartierung der komplexen Niederschlagssaisons am Horn von Afrika

Eine neue und flexible Methode ermöglicht die Erfassung von Regenzeiten am Horn von Afrika.

mehr...
Federwolken ohne Zahl…

Kondensstreifen reduzieren die Photovoltaikausbeute!

mehr...