english  | Home | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT
Kontakt

Prof. Dr. Ch. Kottmeier
Institutsleiter

Dr. Roswitha Marioth
Geschäftsführerin

Sekretariate
CS: 0721 608 43356
CN: 0721 608 22801


Karlsruher Meteorologisches Kolloquium
Dienstag, 16. Jun 2020
Dr. Erica Madonna
The link between jet stream variability, storm tracks, and high-latitude weather and climate
Online
IMK-TRO Ehemalige

Bleiben Sie in Kontakt mit uns und senden Sie uns Ihre Kontaktdaten. mehr…

Atmosphärenforschung am KIT gehört zu den Besten der Welt

Das "Academic Ranking of World Universities 2019, (Shanghai-Ranking), listet die Atmosphärenforschung des KIT im weltweiten Vergleich auf einem herausragenden 8. Platz. Das KIT konnte sich um acht Plätze verbessern und ist damit die beste Universität aus Deutschland in diesem Bereich.

COSMO-ART


Website...

Infobox 10117

Wettervorhersagen unserer Partner:

Im Bereich der Troposphärenforschung werden grundlegende Untersuchungen zu Klima, Wasserkreislauf und Spurenstoffhaushalten durchgeführt. Hierzu werden atmosphärische Prozesse wie Turbulenz, Konvektion, Wolkenbildung, Aerosolphysik, Niederschlagsentstehung und Austauschvorgänge an der Erdoberfläche durch Messungen und mit theoretischen Verfahren eingehend untersucht. Die Ergebnisse werden in Modellen der Atmosphäre genutzt, um die Vorgänge im Klimasystem und bei Wetterphänomenen geeignet darzustellen und vorherzusagen.

 
 

Aktuelle Hinweise zu Studium und Lehre aufgrund der Covid-19-Pandemie

Wir versuchen, den Lehrbetrieb im Sommersemester bestmöglich aufrecht zu erhalten. Weitere Informationen findet ihr auf der Webseite unter Studium und Lehre.

Aktuelles

Das DACCIWA-Regensammlernetzwerk im südlichen Westafrika

Über die Beobachtung von tropischem Niederschlag und die Validierung von satellitengebundener Niederschlagsprodukte in Ghana mithilfe hochaufgelöster Regensammlerdaten.

mehr...
Flugzeug- und Lidarmessungen während der CROSSINN-Kampagne: komplexe, noch nie so beobachtete Struktur der Talquerzirkulation

Das Projekt CROSSINN untersucht die dreidimensionale Struktur der Talwinde in einem großen Alpental

mehr...
Bessere Vorhersage für die Luftfahrt: Die Mischung macht‘s

Die Berücksichtigung von aerosoldynamischen Prozessen führt zu einer verbesserten Vorhersagegenauigkeit der Ausbreitung von Vulkanasche

mehr...
 
Vulkanasche-Vorhersage mit ICON-ART

Simulation der Ausbreitung der Aschefahne des Raikoke Vulkans, eine der stärksten Eruptionen der letzten 30 Jahre

mehr...
Welche großräumigen Prozesse beeinflussen die Gewitteraktivität in Europa?

Die Forschung zu Extremwetterereignissen im Klimawandel hat in den vergangenen Jahren große Fortschritte gemacht. Allerdings ist ein besseres Verständnis der Einflüsse großräumiger Prozesse auf die lokale Gewitteraktivität noch immer erforderlich.

mehr...
Klimawandel trotz Corona weiterhin wichtiges Thema

Auch wenn die momentane Krise rund um Covid-19 die Medien und uns alle stark beschäftigt, so geht doch auch der Klimawandel weiter.

mehr...
 
Der Einfluss des Klimawandels auf den Olivenanbau in Europa

Der aktuelle Klimawandel wird einen starken Einfluss auf den Olivenanbau in Südeuropa haben.

mehr...
Radarbild_Kitcube
Vom Regen zum Hochwasser?

HYDREX 2019, Messkampagne im Müglitztal in Sachsen steht kurz vor dem Abschluss. Helmholtz-Forschungszentren führen gemeinsame Messkampagne zu hydrologischen Extremen durch.

mehr...
g
Warum regnet es in Australien während El Niño?

Eine umfassende klimatologische Analyse zeigt, wie unterschiedliche Niederschlagsmuster während El Niño durch die Variabilität von Wettersystemen erklärt werden können.

mehr...