english  | Home | Datenschutz | Sitemap | KIT
Kontakt

Prof. Dr. Ch. Kottmeier
Institutsleiter

Dr. U. Corsmeier
Geschäftsführer

Sekretariate
CS: 0721 608 43356
CN: 0721 608 22801


Karlsruher Meteorologisches Kolloquium
Dienstag, 18.Dec 2018
Dr. Zamin A. Kanji
Aerosol particles as ice crystal seeds in the troposphere:
KIT, CN, IMK, Geb. 322, Raum 150

COSMO-ART


Website...

Wettervorhersagen unserer Partner:

Im Bereich der Troposphärenforschung werden grundlegende Untersuchungen zu Klima, Wasserkreislauf und Spurenstoffhaushalten durchgeführt. Hierzu werden atmosphärische Prozesse wie Turbulenz, Konvektion, Wolkenbildung, Aerosolphysik, Niederschlagsentstehung und Austauschvorgänge an der Erdoberfläche durch Messungen und mit theoretischen Verfahren eingehend untersucht. Die Ergebnisse werden in Modellen der Atmosphäre genutzt, um die Vorgänge im Klimasystem und bei Wetterphänomenen geeignet darzustellen und vorherzusagen.

 
 

Aktuelles

Hagelzugbahn
Hagelgefährdung und Hagelrisiko in Deutschland

Entwicklung eines neuen hochaufgelösten Hagelschadenmodells in Kooperation mit einer Gebäudeversicherung erfolgreich abgeschlossen.

mehr...
neuronales_netz
Neuronale Netze lernen Grenzschichtmeteorologie

Neuronale Netze können lernen, die Energie- und Massenflüsse zwischen Landoberflächen mit variabler Landnutzung und der Atmosphäre zu simulieren.

mehr...
foehn_totes_meer
Föhn am Toten Meer! Gibt es das wirklich?

Periodische Windsysteme mit Föhncharakter haben große Auswirkungen auf die Verdunstung des Toten Meeres.

mehr...
 
Nied_SWD_Modell
Hochwasserrisiko in Südwestdeutschland

Fachübergreifendes Forschungsprojekt zwischen IMK-TRO, IWG und GPI ermöglicht zukünftig die Abschätzung des Risikos großräumiger Überschwemmungen in Deutschland.

mehr...
Alpengletscher
Aerosole - kleine Heizer im Schnee

Aerosolpartikel im Schnee verstärken Schnee- und Gletscherschmelze.

mehr...
Spanien+Satellit
Neueste Datensätze für ein verbessertes Verständnis von extremen Wetterereignissen

Wetterextreme werden durch den Klimawandel stärker und häufiger auftreten. Ein besseres Verständnis dieser Phänomene ist wichtig, um die Schäden zu begrenzen.

mehr...
 
Auto unter Baum
Konvektive Starkwindereignisse in Deutschland

Sturmböen im Sommer sind häufig mit schweren Schäden verbunden.

mehr...
KIT_cube_Nacht
Kommt nach der Hitzewelle die Überschwemmung?

Ab 2019 untersucht das IMK-TRO mit KITcube im Rahmen des MOSES Beobachtungssystems Starkniederschläge im Osterzgebirge.

mehr...
RegKlim
Modellierung des europäischen und arktischen (Paläo)Klimas auf regionaler Skala

Hoch aufgelöste Simulationen mit regionalen Isotopen-Klimamodellen können Isotopenklimatologien wesentlich verbessern.

mehr...