english  | Home | Sitemap | KIT

[UC]² - Stadtklima im Wandel

[UC]² - Stadtklima im Wandel
Ansprechpartner:

Dr. N. Kalthoff,  Dr. O. Kiseleva

Links:
Projektgruppe:

Dr. N. Kalthoff, Dr. B. Adler, Dr. A. Wieser, Dr. J. Handwerker, Dr. O. Kiseleva

Förderung:

BMBF

Starttermin:

2016

Endtermin:

2019

Das Ziel von "Stadtklima im Wandel - [UC]²" ist die Entwicklung eines innovativen Stadtklimamodells, das für ganze Städte wie z.B. Stuttgart, Hamburg oder Berlin mikroskalige atmosphärische Prozesse gebäudeauflösend simulieren kann, um fachübergreifende Analysen durchzuführen, sowie Maßnahmen zur Sicherung und Verbesserung des Stadtklimas und der Luftreinhaltung planen zu können.

Diese Fördermaßnahme setzt sich aus vier Verbundvorhaben mit insgesamt 30 Teilprojekten zusammen, welche drei Module bearbeiten: Modellentwicklung (Modul A), Beobachtungsdaten (Modul B) und Praxistauglichkeit (Modul C).

Innerhalb des Verbundprojektes "Dreidimensionale Observierung atmosphärischer Prozesse in Städten - (3DO)" verfolgt das Teilprojekt 7 „Hochaufgelöste städtische Windfelder und Stadt-Umland Wechselwirkungen“ vier Hauptziele: (1) Erfassung der horizontalen Struktur des innerstädtischen Windfeldes, (2) Erfassung der vertikalen Struktur der urbanen Grenzschicht, (3) Erfassung des vertikalen Austauschs zwischen der urbanen Grenzschicht und der unteren freien Troposphäre in Bezug auf Impuls, Wärme, Feuchte und Luftbeimengungen, und (4) Bereitstellung von Daten für die Evaluierung des in Modul A zu entwickelnden Stadtklimamodells.

Unsere Arbeitsgruppe konzentriert sich auf die Ziele (1) und (4) dieses Teilprojektes. Die Messungen erfolgen in der Stadt Stuttgart während Winter- und Sommer-Intensivmessphasen (IOPs) mithilfe zweier wind LIDARs, “WindTracer”, einem wind LIDAR “Windcube WLS8” und Radiometer HATPRO.