english  | Home | Sitemap | KIT

Convection in an African Easterly Wave over West Africa and the Eastern Atlantic: a Model Case Study of Hurricane Helene (2006) and its Interaction with the Saharan Air Layer

Convection in an African Easterly Wave over West Africa and the Eastern Atlantic: a Model Case Study of Hurricane Helene (2006) and its Interaction with the Saharan Air Layer
Forschungsthema:Konvektive Systeme, tropische Zyklone
Typ:Dissertation
Datum:2010
Betreuer:

Jones, S.C.

Bearbeiter:

Schwendike, Juliane

Links:Volltext (PDF)

Die Struktur und die Dynamik von konvektiven Systemen über Westafrika und dem östlichen Atlantik, die in eine afrikanische östliche Welle (engl. African Easterly Wave) eingelagert waren, aus der sich Hurrikan Helene im September 2006 entwickelte, wurden im Rahmen der Arbeit untersucht. Während der tropischen Zyklogenese von Helene kam es zu mehreren starken Staubausbrüchen. Daher wurde im zweiten Teil der Arbeit der Transport von Mineralstaub und der Einfluss der Staub-Strahlung-Wechselwirkung auf diese afrikanische östliche Welle untersucht. Die Arbeit basiert auf Modellläufen mit COSMO (COnsortium for Small scale MOdelling) und COSMO-ART (Aerosols and Reactive Trace gases). In COSMO-ART sind die Emission und der Transport des Staubs sowie der Einfluss auf die Strahlung berücksichtigt.