Institut für Meteorologie und Klimaforschung

Machbarkeitsstudie zur Vermessung von Staubteufeln mit Doppler Lidar

  • Forschungsthema:Machbarkeitsstudie zur Vermessung von Staubteufeln mit Doppler Lidar
  • Typ:Bachelorarbeit
  • Datum:Start 03/2014
  • Bearbeiter:

    Jenny Fricker

  • Staubteufel werden verantwortlich gemacht für 20 bis 30% des Staubs in der Atmosphäre. Grobstruktursimulationen (LES) sind mittlerweile in der Lage diese Objekte eindrucksvoll aufzulösen. Es fehlen aber noch Feldstudien, um die über das Modell gewonnen Aussagen auch zu verifizieren. Doppler Lidar bietet die Möglichkeit das Windfeld 2D zu vermessen, allerdings mit einer eingeschränkten räumlichen und zeitlichen Auflösung. Im Rahmen der Bachelorarbeit soll ermittelt werden, ob es möglich ist die Rotationsbewegungen der Staubteufel mit Doppler Lidar und eigens dafür konzipierten Scanverfahren  aufzulösen.

     

    Staubteufel in LES Modell PALM