Arbeitsgruppe "Atmosphärische Risiken"

Gruppenleiter Prof. Dr. Michael Kunz, Stellv. Gruppenleiterin Dr. Susanna Mohr

Meteorologische Extremereignisse wie Winterstürme, Starkniederschläge, Hagel oder konvektive Starkwindereignisse sind häufig mit schwerwiegenden Folgen für die Gesellschaft und ihre Werte verbunden. Diese Ereignisse treten allerdings nicht überall mit der gleichen Intensität auf, sondern weisen eine hohe räumliche und zeitliche Variabilität auf. Zu diesem Themenkomplex werden in der Arbeitsgruppe „Atmosphärische Risiken“ verschiedene Forschungsarbeiten durchgeführt. Derzeit liegt ein besonderer Fokus auf Schwergewitter, Hagelstürme und Starkregenereignisse.

News
 M. Augenstein, KIT
Welchen Einfluss haben großräumige Prozesse auf die lokale Gewitteraktivität?

In Teilen Europas hat die Gewitteraktivität in den letzten beiden Dekaden abgenommen. Großräumige Prozesse könnten hierfür die Ursache sein.

mehr...
NZZ202209.pngNZZ
Verheerende Stürme – wie der Klimawandel den Wind gefährlich macht

Michael Kunz und Susanna Mohr in einem NZZ Beitrag über die Folgen von immer heftigeren Stürme (ab 20:55).

mehr...
thunderstorm-3625405_1920.jpg
Forschung
AGKunz_2020.jpg
Team
Paper_750x500.jpg Susanna Mohr
Publikationen
Coop_Kunz.png
Kooperationen
SwabianMOSES_2021_Susanna_Mohr_028.JPG Susanna Mohr
Abschlussarbeiten
social-media-1989152_640.jpg
News Archiv