Arbeitsgruppe "Atmosphärische Risiken"

Gruppenleiter Prof. Dr. Michael Kunz, Stellv. Gruppenleiterin Dr. Susanna Mohr

Meteorologische Extremereignisse wie Winterstürme, Starkniederschläge, Hagel oder konvektive Starkwindereignisse sind häufig mit schwerwiegenden Folgen für die Gesellschaft und ihre Werte verbunden. Diese Ereignisse treten allerdings nicht überall mit der gleichen Intensität auf, sondern weisen eine hohe räumliche und zeitliche Variabilität auf. Zu diesem Themenkomplex werden in der Arbeitsgruppe „Atmosphärische Risiken“ verschiedene Forschungsarbeiten durchgeführt. Derzeit liegt ein besonderer Fokus auf Schwergewitter, Hagelstürme und Starkregenereignisse.

WetterOnline_Hagel_SwabianMoses.png
WetterOnline berichtet über Swabian MOSES und unsere Hagelforschung

Michael Kunz im Interview mit Marco Kaschuba für WetterOnline rund zum Thema Gewitter, Hagel und Starkregen.

mehr...
CEDIM-FDAHochwasser2021_News_750x500.pngAndreas Schäfer (CEDIM)
Hochwasserrisiken wurden deutlich unterschätzt

CEDIM legt Bericht zur Flutkatastrophe in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen vor – Schäden könnten über zehn Milliarden Euro liegen

mehr...
H200_AGKunz_IMK-TRO_750x500.png
200 Jahre Helmholtz

Our challenges: Where, when and why do extreme meteorological events occur most frequently? What are associated impacts? And will extreme weather events become more frequent or more intense with human-induced #ClimateChange? @helmholtz_en #helmholtz200 #MyChallenge

mehr...
thunderstorm-3625405_1920.jpg
Forschung
AGKunz_2020.jpg
Team
Paper_750x500.jpg
Publikationen
Coop_Kunz.png
Kooperationen
20150707_Framersheim_Microburst_Schaeden_051 Kopie.jpg
Abschlussarbeiten
social-media-1989152_640.jpg
News Archiv