Arbeitsgruppe "Atmosphärische Risiken"

Gruppenleiter Prof. Dr. Michael Kunz, Stellv. Gruppenleiterin Dr. Susanna Mohr

Meteorologische Extremereignisse wie Winterstürme, Starkniederschläge, Hagel oder konvektive Starkwindereignisse sind häufig mit schwerwiegenden Folgen für die Gesellschaft und ihre Werte verbunden. Diese Ereignisse treten allerdings nicht überall mit der gleichen Intensität auf, sondern weisen eine hohe räumliche und zeitliche Variabilität auf. Zu diesem Themenkomplex werden in der Arbeitsgruppe „Atmosphärische Risiken“ verschiedene Forschungsarbeiten durchgeführt. Derzeit liegt ein besonderer Fokus auf Schwergewitter, Hagelstürme und Starkregenereignisse.

News
Paper_750x500.jpgSusanna Mohr
Discussion-Paper zum Juli Hochwasser 2021

Titel: A multi-disciplinary analysis of the exceptional flood event of July 2021 in central Europe. Part 1: Event description and analysis

mehr...
LookKIT_2022_Q1_750x500.jpgKIT
Deutschland fehlt es an Katastrophenkompetenz

Im Rahmen der neuen LookKIT-Ausgabe blickt Michael Kunz, Sprecher des CEDIM, auf 20 Jahre Katastrophenforschung zurück (ab S. 14).

mehr...
HJP_Hail23062021.jpgHeinz Jürgen Punge
Kommen starke Gewitter in Zukunft häufiger vor?

Diese Frage beschäftigt zahlreiche Forschende, aber auch Versicherungen fürchten steigende Schäden.

mehr...
thunderstorm-3625405_1920.jpg
Forschung
AGKunz_2020.jpg
Team
Paper_750x500.jpg Susanna Mohr
Publikationen
Coop_Kunz.png
Kooperationen
SwabianMOSES_2021_Susanna_Mohr_028.JPG Susanna Mohr
Abschlussarbeiten
social-media-1989152_640.jpg
News Archiv