Arbeitsgruppe "Regionales Klima und Wettergefahren"

Leiter: Prof. Dr. Joaquim Pinto

Der Schwerpunkt unserer Forschungsgruppe liegt auf der integrierten Analyse von extremen Wetter- und Klimaereignissen, Klimawandel, Klimavariabilität und Risikobewertung. Dies umfasst sowohl Grundlagen- als auch angewandte Forschung. Besonderes Augenmerk wird auf die Verbindungen zwischen Wetter, Klima, Regionalisierung und Risikobewertung im Zusammenhang mit Extremereignissen gelegt.

Schwerpunkte sind:

  1. Die Verbesserung unseres derzeitigen Verständnisses der physikalischen Prozesse, die zum Auftreten von extremen Wetter- und Klimaereignissen führen

  2. Die Verbesserung des Verständnisses der natürlichen Klimavariabilität in Bezug auf Häufigkeit und Intensität von Extremereignissen

  3. Die Entwicklung angemessener Projektionen möglicher Veränderungen der Häufigkeit und Intensität von Extremereignissen auf regionaler Ebene

  4. Eine Risikobewertung der Auswirkungen von extremen Wetterereignissen in einem sich verändernden Klima

  5. Die Entwicklung und Praktizierung eines effektiven Wissensaustauschs mit Entscheidungsträgern

 

Die Forschungsgruppe wird durch den AXA Research Fund unterstützt.