english  | Home | Datenschutz | Sitemap | KIT
Kontakt

Prof. Dr. Ch. Kottmeier
Institutsleiter

Dr. U. Corsmeier
Geschäftsführer

Sekretariate
CS: 0721 608 43356
CN: 0721 608 22801


Karlsruher Meteorologisches Kolloquium
Dienstag, 07. Mai 2019
Dr. Mio Matsueda, Assistant Professor, Center for Computational Sciences
Predictability researches using medium-range to subseasonal ensemble forecasts at University of Tsukuba
KIT, Campus Süd, IMK-TRO, Gebäude 30.23, Physikhochhaus, 13.OG, Seminarraum

COSMO-ART


Website...

Wettervorhersagen unserer Partner:

Im Bereich der Troposphärenforschung werden grundlegende Untersuchungen zu Klima, Wasserkreislauf und Spurenstoffhaushalten durchgeführt. Hierzu werden atmosphärische Prozesse wie Turbulenz, Konvektion, Wolkenbildung, Aerosolphysik, Niederschlagsentstehung und Austauschvorgänge an der Erdoberfläche durch Messungen und mit theoretischen Verfahren eingehend untersucht. Die Ergebnisse werden in Modellen der Atmosphäre genutzt, um die Vorgänge im Klimasystem und bei Wetterphänomenen geeignet darzustellen und vorherzusagen.

 
 

Aktuelles

Abb2teaser
Praxisrelevante Klimakenngrößen für die Anpassung an den Klimawandel

Der Klimawandel betrifft viele Handlungsfelder. Die Integration von Anpassungswissen in die Analyse von regionalen Klimasimulationen bietet eine Basis für die Umsetzung von Anpassungsmaßnahmen.

mehr...
schematic_simple
Schritt für Schritt

Die Länge des Zeitschritts beeinflusst die Simulation von Gewittern. Wir konnten eine Lösung für dieses Problem entwickeln.

mehr...
KIT und Universität Leeds schließen Vereinbarung

Das KIT und die Universität Leeds (UK) haben ein Partnerschaftsabkommen unterzeichnet. Gemeinsam wollen beide Einrichtungen Vorhaben in der Forschung und Austauschmöglichkeiten für Studierende entwickeln.

mehr...
 
neuronales_netz
Neuronale Netze lernen Grenzschichtmeteorologie

Neuronale Netze können lernen, die Energie- und Massenflüsse zwischen Landoberflächen mit variabler Landnutzung und der Atmosphäre zu simulieren.

mehr...
Horn_Afrika
Kartierung der komplexen Niederschlagssaisons am Horn von Afrika

Eine neue und flexible Methode ermöglicht die Erfassung von Regenzeiten am Horn von Afrika.

mehr...
warm_bubble
Statistische Emulation: Eine alternative Methode for Sensitivitätsanalysen

Statistische Emulation ermöglicht eine umfassende Analyse der Sensitivität von hochreichenden Wolken und Hagel bezüglich der Umgebungsbedingungen.

mehr...
 
Auto unter Baum
Konvektive Starkwindereignisse in Deutschland

Sturmböen im Sommer sind häufig mit schweren Schäden verbunden.

mehr...
Hagelzugbahn
Hagelgefährdung und Hagelrisiko in Deutschland

Entwicklung eines neuen hochaufgelösten Hagelschadenmodells in Kooperation mit einer Gebäudeversicherung erfolgreich abgeschlossen.

mehr...
Prof. Dr. Andreas H. Fink tritt vom 31. Januar 2019 bis 31. Dezember 2021 für drei Jahre in das CLIVAR-GEWEX Monsoons Gremium ein

Das Monsun-Gremium ist ein gemeinsamer Ausschuss von zwei Projekten des Weltklimaforschungsprogramm der Weltorganisation für Meteorologie.

mehr...