Institut für Meteorologie und Klimaforschung

Forschung

Meteorologische Extremereignisse wie Winterstürme, Starkniederschläge, Hagel oder konvektive Starkwindereignisse sind häufig mit schwerwiegenden Folgen für die Gesellschaft und ihre Werte verbunden. Diese Ereignisse treten allerdings nicht überall mit der gleichen Intensität auf, sondern weisen eine hohe räumliche und zeitliche Variabilität auf. Darüber hinaus ist zu erwarten, dass sich die Häufigkeit und Intensität von Extremereignissen als Folge des Klimawandels ändern wird.

Zu diesem Themenkomplex werden in der Arbeitsgruppe „Atmosphärische Risiken“ verschiedene Forschungsarbeiten durchgeführt. Derzeit liegt ein besonderer Fokus auf Schwergewitter, Hagelstürme und Starkregenereignisse. Folgende wissenschaftliche Fragestellungen stehen dabei im Vordergrund der Forschungsarbeiten:

  • Wie kann die Gefährdung und das Risiko durch meteorologische Extremereignisse in hoher räumlicher Auflösung abgeschätzt und modelliert werden?
  • Wo und warum sind Extremereignisse am häufigsten und am intensivsten?
  • Welche Trends können in der Vergangenheit beobachtet werden und was ist in der Zukunft zu erwarten?
  • Welchen Einfluss haben groß-skalige Prozesse und Mechanismen (z.B. Wetterlagen, Telekonnektionen) auf die Häufigkeit von Extremereignissen?

Zur Beantwortung dieser Fragen werden verschiedene Beobachtungsdaten (Stationsdaten, Versicherungsdaten, Radiosondendaten), Fernerkundungsdaten (Radar, Satellit) und Simulationsergebnisse operationeller Wettervorhersagemodelle und regionaler Klimamodelle ausgewertet und mit Hilfe moderner statistischer Methoden analysiert. Diese Arbeiten werden ergänzt durch Modellstudien mit numerischen und diagnostischen Modellen, um die relevanten physikalischen Prozesse im Detail abzubilden und besser zu verstehen.

Laufende Projekte der AG "Atmosphärische Risiken"
Titel Ansprechpartner

Dr. H. J. Punge, Prof. Dr. M. Kunz

Dr. M. Schmidberger, Prof. Dr. M. Kunz

Dr. M. Schmidberger, Prof. Dr. M. Kunz

M.Sc. M. Augenstein, Dr. S. Mohr, Prof. Dr. M. Kunz

M.Sc. J. Wilhelm, Prof. Dr. M. Kunz

Dr. M. Karremann, Prof. Dr. M. Kunz

Prof. Dr. M. Kunz, Prof. Dr. P. Knippertz

Prof. Dr. M. Kunz

Dr. S. Mohr, Prof. Dr. M. Kunz, Dr. M. Döring (Uni Hamburg)

Dr. S. Mohr, Prof. Dr. Kottmeier

Dr. S. Mohr, Prof. Dr. M. Kunz, S. Hosgel, Dr.-Ing. J. Daniell (GPI), Dr. S. Ottenburger (IKET)

Abgeschlossene Projekte der AG "Atmosphärische Risiken"
Titel Ansprechpartner

Prof. Dr. M. Kunz

Dipl.-Met. M. Schmidberger, Prof. Dr. M. Kunz

Prof. Dr. M. Kunz

Prof. Dr. M. Kunz

Prof. Dr. M. Kunz

Prof. Dr. M. Kunz

Dr. S. Mohr, Dr. M. Kunz, Prof. Dr. B. Ruck (IfH)

Dr. M. Kunz, Dr. S. Mohr

Dr. S. Mohr, Prof. Dr. M. Kunz

Prof. Dr. M. Kunz

Dr. M. Kunz
Dr. M. Kunz
Dr. M. Kunz

Prof. Dr. Ch. Kottmeier, Dr. M. Kunz

Dr. H. Schipper, Dr. M. Kunz
Dr. M. Kunz
Dr. M. Kunz
Dr. M. Kunz