english  | Home | Datenschutz | Sitemap | KIT
Kontakt

Prof. Dr. Ch. Kottmeier
Institutsleiter

Dr. U. Corsmeier
Geschäftsführer

Sekretariate
CS: 0721 608 43356
CN: 0721 608 22801


Karlsruher Meteorologisches Kolloquium
Dienstag, 14.May 2019
Dr. Shira Raveh-Rubin
The link between dry air intrusions and frontal precipitation and winds
KIT, Campus Süd, IMK-TRO, Geb.30.23, 13.OG, Seminarraum

COSMO-ART


Website...

Wettervorhersagen unserer Partner:

Im Bereich der Troposphärenforschung werden grundlegende Untersuchungen zu Klima, Wasserkreislauf und Spurenstoffhaushalten durchgeführt. Hierzu werden atmosphärische Prozesse wie Turbulenz, Konvektion, Wolkenbildung, Aerosolphysik, Niederschlagsentstehung und Austauschvorgänge an der Erdoberfläche durch Messungen und mit theoretischen Verfahren eingehend untersucht. Die Ergebnisse werden in Modellen der Atmosphäre genutzt, um die Vorgänge im Klimasystem und bei Wetterphänomenen geeignet darzustellen und vorherzusagen.

 
 

Aktuelles

Feinstaub belastet auch die Luft über Afrika

Auswirkungen der Luftverschmutzung auf Klima, Mensch und Umwelt sowie die Rolle des west-afrikanischen Sommermonsuns – Deutsch-afrikanisches Konsortium legt Ergebnisbericht vor

mehr...
Umwandlung Wirbelstürme-Potentielle Temperatur
Sind Gebirgszüge wichtig für die außertropische Umwandlung von Wirbelstürmen?

Die außertropische Umwandlung eines tropischen Wirbelsturms kann sich in der Nähe von Land durch eine orographische Barriere verzögern

mehr...
Subsaisonale Vorhersagen von Rossbywellenpaketen und blockierenden Hochdrucklagen

Besonders über dem östlichen Atlantik und Europa unterschätzen subsaisonale Vorhersagen die Häufigkeit von blockierenden Hochdrucklagen sowie den Zerfall von Rossbywellenpaketen.

mehr...
 
Wolke_Simulation
Wolkenwasser und -eis: Was Satelliten entgeht

Weil Satelliten kaum in Wolken hinein sehen können, erhalten wir von ihnen ein systematisch verzerrtes Bild vom Eisgehalt.

mehr...
neuronales_netz
Neuronale Netze lernen Grenzschichtmeteorologie

Neuronale Netze können lernen, die Energie- und Massenflüsse zwischen Landoberflächen mit variabler Landnutzung und der Atmosphäre zu simulieren.

mehr...
Auto unter Baum
Konvektive Starkwindereignisse in Deutschland

Sturmböen im Sommer sind häufig mit schweren Schäden verbunden.

mehr...
 
warm_bubble
Statistische Emulation: Eine alternative Methode for Sensitivitätsanalysen

Statistische Emulation ermöglicht eine umfassende Analyse der Sensitivität von hochreichenden Wolken und Hagel bezüglich der Umgebungsbedingungen.

mehr...
Prof. Dr. Andreas H. Fink tritt vom 31. Januar 2019 bis 31. Dezember 2021 für drei Jahre in das CLIVAR-GEWEX Monsoons Gremium ein

Das Monsun-Gremium ist ein gemeinsamer Ausschuss von zwei Projekten des Weltklimaforschungsprogramm der Weltorganisation für Meteorologie

mehr...
Radar_Selex
Was passiert mit dem Niederschlag unterhalb des Radarstrahls?

Zum Boden hat die niedrigste Radarmessung  einen gewissen Abstand. Wie entwickelt sich der Niederschlag auf dieser Strecke?

mehr...