Institut für Meteorologie und Klimaforschung

Ausgezeichnete Lehre in den Meteorologie-Studiengängen

Lehrveranstaltungen der Meteorologie wurden von den Studierenden sehr gut evaluiert und von der KIT-Fakultät für Physik ausgezeichnet.
Abb. 1: apl. Prof. Dr. Michael Kunz

Die Vorlesung „Allgemeine Meteorologie“ von apl. Prof. Dr. Michael Kunz wurde zum wiederholten Male als beste Experimentalphysikvorlesung der KIT-Fakultät für Physik ausgezeichnet, und die dazugehörigen „Übungen zur Allgemeinen Meteorologie“, geleitet von Katharina Maurer und Markus Augenstein, als beste Übung. Diese Auszeichnung basiert auf den studentischen Evaluierungen und wird auf Vorschlag der Studienkommission durch den Fakultätsrat verliehen. Obwohl die direkte Betreuung und der persönliche Kontakt im Online-Format schwieriger war, hoben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Kommunikation und Interaktion, zum Beispiel in Frageblöcken, und die Fähigkeit der Lehrenden hervor, für das Thema zu begeistern. Die Veranstaltung „Allgemeine Meteorologie“ ist die Einsteigervorlesung im ersten Semester des Bachelorstudiengangs Meteorologie. Zusätzlich belegen viele Studierende anderer Fakultäten sie als Nebenfach.

Abb. 2: Übungen zur Allgemeinen Meteorologie mit Markus Augenstein und Katharina Maurer

Mehrere andere Meteorologie-Veranstaltungen erhielten ebenfalls Topnoten in den studentischen Evaluierungen, hatten aber zu geringe Teilnehmerzahlen für die Auszeichnung.

Ansprechpartnerin: Prof. Dr. Corinna Hoose, Studiendekanin Meteorologie, corinna.hoose∂kit.edu