english  | Home | Sitemap | KIT

Einfluß der thermischen Bedingungen auf die tägliche Mortalität in Baden-Württemberg

Einfluß der thermischen Bedingungen auf die tägliche Mortalität in Baden-Württemberg
Forschungsthema:Einfluß der thermischen Bedingungen auf die tägliche Mortalität in Baden-Württemberg
Betreuer:Fiedler, F.
Bearbeiter:Walther, Heinrich-Michael
Links:Volltext (PDF)

Gegenstand dieser Diplomarbeit ist die Untersuchung des Einflusses der thermischen Bedingungen auf die tägliche Mortalitätsrate in Baden-Württemberg. Für die epidemiologische Längsschnittuntersuchung stand der Datensatz der Todesursachenstatistik entsprechend der internationalen Klassifikation der Todesursachen (ICD) des Landes Baden-Württemberg von 1968 bis 1997 des Statistischen Landesamtes zur Verfügung. Die täglichen Todesfälle wurden ausreißerkorrigiert und auf die Bevölkerungszahlen des Landes Baden-Württemberg normiert. Eine räumliche Differenzierung und eine Klassifizierung nach bestimmen Altersgruppen und Geschlecht wurde nicht vorgenommen.
Die thermischen Bedingungen wurden physiologisch relevant auf der Basis des Klima-Michel-Modells über die gefühlte Temperatur beschrieben. Aus den Terminwerten 00.00, 06.00, 12.00 und 18.00 UTC der SYNOP-Stationen Freiburg, Karlsruhe, Stuttgart und Konstanz des Deutschen Wetterdienstes ist eine mittlere tägliche gefühlte Temperatur berechnet worden. Mit Hilfe dieser Größe wurde versucht, das thermische Milieu in Baden-Württemberg repräsentativ wiederzugeben.